Betonfertigteile


Elementdecke

Die Elementdecke ist eine massive Stahlbetondecke. Sie besteht aus einer im Normalfall 5-6 cm dicken Stahlbetonfertigplatte, die auf der Baustelle bis zur endgültigen Deckendicke mit Ortbeton ergänzt wird. Stahlbetonfertigplatte und Ortbeton haben miteinander einen festen Verbund. Dieser wird durch die rauhe Oberfläche der Fertigplatte und durch Stahlgitterträger gewährleistet, die bereits im Betonfertigteilwerk in die Fertigplatte einbetoniert werden. Fertigplatte und Ortbeton wirken daher zusammen genauso, als ob die gesamte Decke in einem Guss hergestellt worden wäre.

Im Betonfertigteilwerk wird, außer den Gitterträgern, auch die komplette Feldlängsbewehrung in die Fertigplatte eingebaut. Somit braucht auf der Baustelle, hauptsächlich nur noch die obere Stützbewehrung verlegt zu werden. Da auch die Deckenschalung entfällt, trägt die Elementdecke zu einem wesentlich schnelleren Baufortschritt bei.

Doppelwände

Die Doppelwand besteht aus jeweils zwei werkmäßig hergestellten geschosshohen Fertigplatten, die durch einbetonierte Gitterträger miteinander verbunden sind und auf der Baustelle nach dem Einbau mit Ortbeton verfüllt werden. Die innenseitig rauhe Oberfläche der Doppelwand, sowie der eingebaute Gitterträger erreichen, dass die beiden Fertigplatten im Endzustand voll mittragen (vergleichbar mit einer Ortbetonwand) DIN 1045.
Die Dicke der Fertigplatte muss je nach Anwendungsart mindestens 5 oder 6 cm betragen, die Dicke des Ortbetonkerns darf in der Regel 10 cm, bei Verwendung eines Fließbetons 7 cm, nicht unterschreiten.

Thermowände

Der Verbund Vorsatzschale und Innenschale wird durch den Schöck ComBAR Thermoanker hergestellt.  Der Thermoanker ist ein Bewehrungsstab aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Er verbindet die beiden Schalen der Thermowand nahezu ohne Wärmebrücken.

Massivwände

Durch die schlanke Bauweise, lässt sich wertvolle Wohnfläche gewinnen. Optimal für Bereiche mit hoher Schallschutzanforderung.Die Massivwandelemente werden in Standardbreiten und in Passbreiten geliefert, so dass mit Ihnen eine maximale Wandlänge von 6,85m und einer maximalen Wandhöhe von 2,85m ausführbar sind. In der Regel wird auf Wunsch die gesamte Elektroinstallation im Werk eingebaut. Die Wandstärke kann je nach Anwendungsart zwischen 10 bis 20 cm gewählt werden. Ihre Oberfläche auf der inneren Seite ist schalungsglatt. Außenseitig wird sie gescheibt.

Leichtbetonwand

Die Leichtbetonelemente (Festigkeitsklasse  LC12/13) mit geschlossenem Gefüge werden in Standardbreiten und in Passbreiten geliefert, so dass mit ihnen eine maximale Wandlänge von 6,85m und einer maximalen Wandhöhe von 2,85m ausführbar sind. In der Regel wird auf Wunsch die gesamte Elektroinstallation im Werk eingebaut. Die Wandstärke kann je nach Anwendungsart zwischen 10 bis 20cm gewählt werden. Ihre Oberfläche auf der inneren Seite ist schalungsglatt. Außenseitig wird sie gescheibt.

Treppen

Wir fertigen geradläufige Treppen, Podesttreppen, Wendeltreppen sowie Faltwerktreppen.

Standardtreppen geradläufig werden in verschiedenen Steigungs- und Auftrittsmaßen, sowie Breiten bis 1,50m und einer Steigungszahl bis 18 Steigungen angefertigt.
Faltwerktreppen, rechts-links-gewendelte Treppen, ¼- und ½-gewendelte Treppen werden in extra gefertigten Schalungen genau nach Plan produziert.

Balkone

Balkone werden, je nach Anforderungen, in Stahl- oder Holzschalungen, als Voll- oder Halbfertigteil hergestellt.

Es ist möglich die Oberseite mit Besenstrich, schalungsglatt oder gescheibt herzustellen. Ausführungen von Ablaufrinnen, Aufkantungen und Abläufen sind möglich. Statisch erforderliche Tronsolen und Isokörbe werden werksseitig eingelegt. Betongüten nach statischer Erfordernis, ebenso besteht die Möglichkeit von frost- und tausalzbeständigem Beton.

Träger / Unterzüge

Träger werden je nach Funktion und Lage unterschiedlich bezeichnet.
Sie werden in den verschiedensten Formen und Abmessungen bemessen und meist als vorgespannte Bauteile gefertigt.

Einbauteile, wie Anschlussstäbe, Ankerschienen, Stahlplatten oder Einfassungen für Öffnungen, werden schon während der Produktion in das Fertigteil eingebettet. Die Positionierung und Belastbarkeit von Einbauteilen sollte in Abstimmung mit dem Fertigteilwerk festgelegt werden.

Stützen

Vorgefertigte Stützen können in ihren Abmessungen und Formen stark variieren. Über die richtige Stützenart muss projektbezogen entschieden werden.

Stützen können mit Längen bis 16 m gefertigt werden. Ihre Betonoberflächen sind glatt und die Kanten sind standardmäßig gefast.